Stauden im Herbst pflanzen? Aber sicher!

Von Stauden bekommt man nie genug. Jahr für Jahr genießen wir die vielen Farben und Formen. Wussten Sie eigentlich, dass der Herbst – ebenso wie das Frühjahr – ein guter Zeitpunkt zum Pflanzen ist? Wählen Sie einen schönen Herbsttag aus, und machen Sie sich an die Arbeit: Stauden im Hebst pflanzen.

Warmer Boden

Die meisten Stauden kauft man in Aufzuchttöpfen. Diese können Sie das ganze Jahr über in den Garten pflanzen. Der Herbst ist dafür jedoch besonders gut geeignet, da der Boden dann noch warm ist. Die Pflanzen bilden Wurzeln, ehe der Winter hereinbricht, wodurch sie im Frühjahr schneller wachsen können. Außerdem werden Stauden angeboten, deren Wurzeln sichtbar sind (nackte Wurzeln). Pflanzen Sie sie, wenn sie eine Ruhepause einlegen: vom November bis in den März. Stellen Sie sicher, dass Sie sie nicht bei Frost oder extremer Trockenheit pflanzen.

Die Qual der Wahl

Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie die richtigen Sorten wählen. Zahlreiche Stauden sind Sonnenanbeter, andere fühlen sich dagegen im Schatten oder Halbschatten am wohlsten. Außerdem gibt es Stauden, die wintergrün sind, Bienen und Schmetterlinge anlocken oder den Boden bedecken.

An die Arbeit

  1. Nehmen Sie die Pflanze aus dem Aufzuchttopf, ohne sie sie zu beschädigen.
  2. Graben Sie mit einer Schaufel eine ausreichend große Pflanzkuhle (zwei Mal so groß wie der Wurzelballen).
  3. Lockern Sie den Boden der Pflanzkuhle auf.
  4. Füllen Sie diese mit so viel Gartenerde, dass die Pflanze etwas tiefer steht als im Aufzuchttopf.
  5. Setzen Sie die Pflanze hinein, und füllen Sie die Kuhle mit der ausgegrabenen Erde.
  6. Drücken Sie die Erde ein wenig fest,
  7. und gießen Sie.

 

Wissenswertes über Stauden im Herbst pflanzen

  • Stauden lassen sich ideal mit Blumenzwiebeln kombinieren. Beide werden im Herbst gepflanzt und ergänzen einander optimal im Blumenbeet.
  • Haben Sie schon einmal von Webpflanzen gehört? Hierbei handelt es sich um Stauden, welche die verschiedenen Bereiche eines Blumenbeets gewissermaßen miteinander ‚verweben‘. Die Sterndolde (Astrantia) und Eisenkraut (Verbena) sind perfekte Webpflanzen.

 

Stauden im Herbst pflanzen? Aber sicher! Stauden im Herbst pflanzen? Aber sicher!

Weitere interessante Artikel:
Stauden zuschneiden: warum, wann und wie?

Neuer Gartentrend: Webpflanzen

Neuer Gartentrend: Webpflanzen

Webpflanzen mischen sich mühelos mit anderen Pflanzen. Sie sorgen für Leichtigkeit, Farbe und ein natürliches Aussehen. Blumenstrauß Haben Sie schon einmal von Webpflanzen gehört? Hierbei …

Lees meer
Margrieten: zomerse parels

Margeriten: sommerliche Perlen

Margeriten sehen dank ihrer strahlend weißen und hellgelben Blüten mit einem frischen gelben Herzen aus wie kleine Sonnen. Und sie blühen auch noch sehr üppig. …

Lees meer
Attraktive Lupine

Attraktive Lupine

Die Lupine ist ein endloser Sommerblüher und daher eine Bereicherung für den Garten. Sie strahlt einen Hauch von Nostalgie aus, so lange kennen wir sie …

Lees meer
Verwandeln Sie Ihren Garten mit Stauden in eine Bienenwiese

Verwandeln Sie Ihren Garten mit Stauden in eine Bienenwiese

Ob Sie nun einen Garten oder einen Balkon haben, mit blühenden Stauden können Sie überall eine schöne Bienenwiese anlegen. Sie werden die summende Gesellschaft von …

Lees meer
Frühjahrspflege von Staudenbeeten

Frühjahrspflege von Staudenbeeten

Kribbelt es Ihnen schon in den Fingern? Die Temperatur steigt und die Stauden beginnen zu wachsen. Krempeln Sie die Ärmel hoch und fangen Sie an …

Lees meer
Achillea: unverzichtbar für jedes Beet

Achillea: unverzichtbar für jedes Beet

Mit ihrer großen Farbvielfalt ist Achillea die perfekte Rabattenpflanze. Nicht umsonst hat dieser Klassiker viele Jahre überdauert. Es gibt für jeden das Passende. Auch Bienen …

Lees meer

SORTIMENTSUCHEN SIE IHRE STAUDE

Scroll to Top