Stauden im Herbst pflanzen? Aber sicher!

Von Stauden bekommt man nie genug. Jahr für Jahr genießen wir die vielen Farben und Formen. Wussten Sie eigentlich, dass der Herbst – ebenso wie das Frühjahr – ein guter Zeitpunkt zum Pflanzen ist? Wählen Sie einen schönen Herbsttag aus, und machen Sie sich an die Arbeit: Stauden im Hebst pflanzen.

Warmer Boden

Die meisten Stauden kauft man in Aufzuchttöpfen. Diese können Sie das ganze Jahr über in den Garten pflanzen. Der Herbst ist dafür jedoch besonders gut geeignet, da der Boden dann noch warm ist. Die Pflanzen bilden Wurzeln, ehe der Winter hereinbricht, wodurch sie im Frühjahr schneller wachsen können. Außerdem werden Stauden angeboten, deren Wurzeln sichtbar sind (nackte Wurzeln). Pflanzen Sie sie, wenn sie eine Ruhepause einlegen: vom November bis in den März. Stellen Sie sicher, dass Sie sie nicht bei Frost oder extremer Trockenheit pflanzen.

Die Qual der Wahl

Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie die richtigen Sorten wählen. Zahlreiche Stauden sind Sonnenanbeter, andere fühlen sich dagegen im Schatten oder Halbschatten am wohlsten. Außerdem gibt es Stauden, die wintergrün sind, Bienen und Schmetterlinge anlocken oder den Boden bedecken.

An die Arbeit

  1. Nehmen Sie die Pflanze aus dem Aufzuchttopf, ohne sie sie zu beschädigen.
  2. Graben Sie mit einer Schaufel eine ausreichend große Pflanzkuhle (zwei Mal so groß wie der Wurzelballen).
  3. Lockern Sie den Boden der Pflanzkuhle auf.
  4. Füllen Sie diese mit so viel Gartenerde, dass die Pflanze etwas tiefer steht als im Aufzuchttopf.
  5. Setzen Sie die Pflanze hinein, und füllen Sie die Kuhle mit der ausgegrabenen Erde.
  6. Drücken Sie die Erde ein wenig fest,
  7. und gießen Sie.

 

Wissenswertes über Stauden im Herbst pflanzen

  • Stauden lassen sich ideal mit Blumenzwiebeln kombinieren. Beide werden im Herbst gepflanzt und ergänzen einander optimal im Blumenbeet.
  • Haben Sie schon einmal von Webpflanzen gehört? Hierbei handelt es sich um Stauden, welche die verschiedenen Bereiche eines Blumenbeets gewissermaßen miteinander ‚verweben‘. Die Sterndolde (Astrantia) und Eisenkraut (Verbena) sind perfekte Webpflanzen.

 

Stauden im Herbst pflanzen? Aber sicher! Stauden im Herbst pflanzen? Aber sicher!

Weitere interessante Artikel:
Stauden zuschneiden: warum, wann und wie?

Balkonpflanzen sind echtes Glück

Balkonpflanzen sind echtes Glück

Mit Balkonpflanzen verschönern Sie Ihren Balkon (noch) mehr. Und es macht Sie auch glücklich, denn das ist die verborgene Kraft der Pflanzen. Mit einer schönen …

Lees meer
Zierpflanzen: schön und noch mehr

Zierpflanzen: schön und noch mehr

Mögen Sie Zierpflanzen? Dann sind Stauden wirklich etwas für Sie. Mit einer Mischung aus Stauden gibt es in Ihrem Garten zu jeder Jahreszeit etwas Schönes …

Lees meer
IV006193-1

Verführen Sie Schmetterlinge mit Nektarpflanzen

Möchten Sie Schmetterlinge in Ihren Garten locken? Pflanzen Sie dann Nektarpflanzen! Schmetterlinge sind vor allem an warmen Tagen aktiv, gerade dann, wenn Sie sich ebenfalls …

Lees meer
Orontium aquaticum

Teichpflanzen für Ihren Traumteich

Haben Sie einen Teich? Oder gehört ein Teich zu einem Ihrer Wünsche für den Garten? Ein Teich übt nicht nur auf Menschen eine enorme Anziehungskraft …

Lees meer
Perennials 2017

Pampasgras erweckt jeden Garten zum Leben

Mögen Sie natürliche Gärten? Oder bevorzugen Sie einen schlichten, modernen Garten? Pampasgras ist immer eine gute Idee. Dieses robuste Ziergras sorgt in Ihrem Garten das …

Lees meer
Edible Garden

Einfacher Gemüsegarten mit Stauden

Jeder kann Gemüse anbauen. Mit Stauden können Sie im Handumdrehen einen schönen und einfachen Gemüsegarten anlegen. Es macht sehr viel Spaß und Sie können lange …

Lees meer

SORTIMENTSUCHEN SIE IHRE STAUDE

Scroll to Top