Mit ihren vielen Farben ist die Salvia eine Bereicherung für Ihren Garten. Sie hält sich gut in trockenen Perioden und blüht ohne Ende. Sowohl die Blüten als auch die Blätter sind wohlriechend.

Salvia: lange Blüherin im Garten

Lippenblütler

Bienen und Schmetterlinge ernähren sich gerne vom Nektar der Blüten. An der Blütenform kann man deutlich erkennen, dass die Salvia zur Familie der Lippenblütler gehört. Der deutsche Name ist Salbei. Salvia nemorosa, auch Steppensalbei genannt, ist vor allem für seine vielen Sorten und seine meist violett-blauen Blüten bekannt. Aber es gibt noch viel mehr Sorten mit Blüten in allen Farben des Regenbogens. Die Wuchshöhen sind unterschiedlich, aber die ungewöhnlichen viereckigen Stängel sind ihnen gemeinsam. Die Stängel der Salvia pratensis (Feldsalbei) sind dunkel gefärbt. Die violett-blauen Blüten heben sich schön davon ab.

Salviasorten

Die meisten Arten sind gut winterhart. Aber Vorsicht, es gibt auch weniger widerstandsfähige Arten. Salvia uliginosa (Moorsalbei, der übrigens gut auf trockenen Böden wächst) verträgt beispielsweise Frost bis maximal -10 °C. In Gebieten mit strengen Wintern ist es am besten, eine Mulchschicht aus organischem Material wie Laub, Stroh oder Baumschnitt aufzubringen. Diese Salvia zeigt ihre azurblauen Blüten von August bis Oktober und wird bis zu 1,5 Meter hoch. Salvia microphylla ‚Hot Lips‘ mit lustigen rot-weiß gefärbten Blüten und kleinen Blättern ist ebenfalls leicht winterhart. Salvia greggi blüht von Juni bis zum Frost und ist in bis zu 20 verschiedenen Farben erhältlich.

Farbe im Herbst

Stellen Sie Salvia an einen sonnigen, geschützten Ort mit gut durchlässigem Boden. Verschiedene Salvias lassen sich gut miteinander kombinieren, aber auch sehr gut mit anderen Stauden. Im Sommer, etwa im Juni, kann man Salvia unterhalb der Spitze abschneiden. Nach ein paar Wochen kommt eine zweite Blüte, so dass im Herbst viel Farbe zu sehen ist. Schneiden Sie die ganze Pflanze erst nach dem Winter zurück. Von unten wachsen dann neue Triebe.

Wissenswertes

Der Name leitet sich vom lateinischen Wort salvus ab, was gesund bedeutet. Dies bezieht sich auf die medizinischen Eigenschaften von Salvia officinalis (echter Salbei).

Close up Salvia wit Close up Salvia Close up Salvia paars

Salvia with butterfly paars Salvia

Scroll to Top