Frühjahrspflege von Staudenbeeten

Kribbelt es Ihnen schon in den Fingern? Die Temperatur steigt und die Stauden beginnen zu wachsen. Krempeln Sie die Ärmel hoch und fangen Sie an zu beschneiden, teilen und düngen. So bleiben Ihre Staudenbeete in einem Top-Zustand.

Beschneiden

Stauden brauchen Licht und Raum zum Wachsen. Deshalb ist das Beschneiden wichtig. Tun Sie dies mit sauberen und scharfen Baum- oder Heckenscheren. Ab Anfang März, wenn die Chance auf Frost verschwunden ist, können Sie tote Pflanzenteile von immergrünen Pflanzen abschneiden. Beschneiden Sie Farne und Gräser auf etwa zehn Zentimeter über dem Boden. Lavendel (Lavandula) kann Ende März/Anfang April bis knapp über das alte (kahle) Holz beschnitten werden. Diese Pflanze bekommt Sprossen an den grünen Trieben.

Teilen

März und April sind die besten Monate, um Pflanzen anzupacken, die zu groß und breit geworden sind. Graben Sie die Pflanzen aus und teilen Sie sie mit der Hand, einem Messer, einer Baumschere oder einem Spaten in Stücke. Das nennt man Stockverteilung. Pflanzen Sie diese Stücke an den gewünschten Ort. Das alte, nackte Herz der Pflanze kommt auf den Komposthaufen oder in die grüne Tonne. Achten Sie darauf, Stauden, die im frühen Frühjahr blühen, wie z.B. Lungenkraut (Pulmonaria), erst nach der Blüte zu teilen. Andernfalls benötigt das Teilen zu viel Energie von diesen Pflanzen.

Düngen

Schließlich ist der Frühling die Zeit zum Düngen. Es sind verschiedene Arten von organischem Dünger erhältlich. Die darin enthaltenen Mineralien sorgen für starke Stauden. Wenn man beschneidet, teilt und düngt, strahlen die Stauden jedes Jahr im Beet. Blätter und Stängel zersetzen sich von selbst und sind gut für den Boden. Lassen Sie sie daher noch liegen, wenn das möglich ist. Der beste Zeitpunkt zum Düngen ist, wenn Regen vorausgesagt ist. Eine andere Lösung ist die Bewässerung des Beetes unmittelbar nach der Düngung.

Frühjahrspflege von Staudenbeeten Frühjahrspflege von Staudenbeeten Frühjahrspflege von Staudenbeeten

Weitere interessante Artikel:
Stauden zuschneiden: warum, wann und wie
Mit Lavendel lebt Ihr Garten auf
Herbst? Super schön mit Stauden

Eine Staude für jeden Standort

Eine Staude für jeden Standort

Haben Sie einen Garten, in dem keine Pflanze zu wachsen scheint? Die gute Nachricht: Es ist möglich! Durch die enorme Vielfalt an Stauden gibt es …

Lees meer
Wie man Stauden düngt

Wie man Stauden düngt

Um optimal zu wachsen und zu blühen, brauchen Stauden, wie auch Menschen, Nährstoffe. Sie geben ihnen das in Form von Dünger. Aber wie und wann …

Lees meer
Stauden sind gut für die Artenvielfalt: Schmetterlinge, Bienen und Vögel sind willkommen!

Stauden sind gut für die Artenvielfalt: Schmetterlinge, Bienen und Vögel sind willkommen!

Träumen Sie von einem Garten mit Schmetterlingen, Bienen und Hummeln? Mit blühenden Stauden können Sie einen wunderschönen Garten voller Leben schaffen. Dadurch wird auch die …

Lees meer
Neuer Gartentrend: Webpflanzen

Neuer Gartentrend: Webpflanzen

Webpflanzen mischen sich mühelos mit anderen Pflanzen. Sie sorgen für Leichtigkeit, Farbe und ein natürliches Aussehen. Blumenstrauß Haben Sie schon einmal von Webpflanzen gehört? Hierbei …

Lees meer
Margrieten: zomerse parels

Margeriten: sommerliche Perlen

Margeriten sehen dank ihrer strahlend weißen und hellgelben Blüten mit einem frischen gelben Herzen aus wie kleine Sonnen. Und sie blühen auch noch sehr üppig. …

Lees meer
Attraktive Lupine

Attraktive Lupine

Die Lupine ist ein endloser Sommerblüher und daher eine Bereicherung für den Garten. Sie strahlt einen Hauch von Nostalgie aus, so lange kennen wir sie …

Lees meer

SORTIMENTSUCHEN SIE IHRE STAUDE

Scroll to Top