Kijk eens of je tegels in je tuin kunt vervangen door vaste planten. Zo help je mee om de biodiversiteit te vergroten. Dankzij die extra groei en bloei, loopt overtollig regenwater bovendien sneller weg. En het is in een paar stappen gefikst.

Verbessern Sie die Artenvielfalt: Platten raus, Stauden rein

Schauen Sie doch mal, ob Sie Platten in Ihrem Garten durch Stauden ersetzen können. Auf diese Weise tragen Sie zur Erhöhung der Artenvielfalt bei. Durch das zusätzliche Wachstum und die Blüte fließt auch überschüssiges Regenwasser schneller ab. Und das ist in wenigen Schritten erledigt.

Nur eine Sorte oder eine Mischung

Ersetzen Sie eine Platte oder einige Platten an der Fassade oder auf der Terrasse durch Stauden. Oder entfernen Sie verschiedene Platten von einem Weg oder einer Terrasse, um einen spielerischen Effekt zu erzielen. Wählen Sie eine Sorte oder stellen Sie eine Mischung zusammen. Genau das, was Sie mögen!

An einer sonnigen Stelle

  • Salbei (Salvia): blaue, lilafarbene oder violette Blüten auf viereckigen Stengeln.
  • Becherpflanze (Silphium): fröhliche gelbe Blüten.
  • Blauer Knöterich (Succisa pratensis): eleganter Spätblüher, die Blüten sehen ein wenig aus wie die der Witwenblume (Scabiosa)
  • Indigolupine (Baptisia): höhere Staude mit schönen blauen Blüten.
  • Rote Witwenblume (Knautia): reich blühend mit dunkelrosa bis weinroten Blüten an langen Stielen.
  • Griechische Malve (Sidalcea): Sommerblüher mit aufrechten weißen oder rosa Blüten.
  • Schafgarbe (Achillea): Blüten in allen möglichen Farben in Dolden.

Im Schatten oder Halbschatten

  • Purpurglockenblume (Heuchera): auffällige Blätter, von karamellfarben bis purpurrot
  • Mansoor (Asarum): immergrüner Bodendecker.
  • Herzlilie (Hosta): Die blau blättrigen gedeihen im Schatten, die gelbblättrigen vertragen mehr Sonne.
  • Feenglöckchen (Disporum): anmutige, hängende Glockenblumen.
  • Farne: viele Blattformen und -farben
  • Günsel (Ajuga): Bodendecker mit violett-blauen Blüten, der überall wächst, auch in der Sonne.

Schritt für Schritt

Schritt 1: Heben Sie die Platte(n) mit einem Spaten heraus.
Schritt 2: Wenn sich darunter keine Gartenerde befindet, ersetzen Sie den Sand durch Gartenerde, vorzugsweise mindestens 30 Zentimeter tief.
Schritt 3: Mischen Sie organisches Material (Kompost oder Dung) in den Boden.
Schritt 3: Graben Sie mit einer Schaufel ein großzügiges Pflanzloch (etwa doppelt so groß wie der Wurzelballen). Lockern Sie den Boden auf.
Schritt 4: Nehmen Sie die Pflanze(n) vorsichtig aus dem Topf. Schneiden Sie gegebenenfalls den Topf ab, um die Pflanze nicht zu beschädigen.
Schritt 5: Füllen Sie das Loch mit so viel Erde, dass die Pflanze etwas tiefer steht als im Topf.
Schritt 6: Setzen Sie die Pflanze(n) ein und füllen Sie den Rest der Erde ein. Drücken Sie die Erde mit den Händen leicht fest.
Schritt 7: Geben Sie ausreichend Wasser.

Wissenswertes

  • Pflanzen, die Sie in Töpfen kaufen, können das ganze Jahr über gepflanzt werden (wenn es nicht friert).
  • Aus den übrig gebliebenen Steinen können Sie eine Stapelmauer bauen. Auf diese Weise erhöhen Sie die Artenvielfalt noch mehr.

Vaste planten

Scroll to Top