Schattenstauden machen Ihren Garten grün und regenbeständig

Pflastern oder bepflanzen? Mit einem schattigen Garten entscheidet man sich schnell für Pflastersteine. Aber das ist eigentlich gar nicht nötig. Auch mit Schattenstauden lässt sich ein schöner, regenbeständiger Garten gestalten.

Grün & robust

Scheint täglich maximal zwei Stunden lang die Sonne in Ihrem Garten? Dann haben Sie einen Schattengarten. Um die vier Stunden Sonne täglich bezeichnet man als Halbschatten. Aber wussten Sie eigentlich, dass sogar in der dunkelsten Ecke des Gartens Pflanzen wachsen? Pflanzen brauchen zwar Sonne, aber viele Stauden kommen schon mit wenig Licht aus. Denken Sie zum Beispiel an Haselwurz (Asarum), Ysander (Pachysandra) oder Farne. Diese Schattenstauden fühlen sich an einer dunklen Stelle besonders wohl.

Blühende Schattenstauden

Im Schatten lassen sich Blattstauden perfekt mit blühenden Stauden kombinieren. Das Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla), die Nieswurz (Helleborus) und die japanische Wachsglocke (Kirengeshoma) sind Beispiele für blühende Stauden, die optimal an einem schattigen Standort gedeihen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Stauden, die sowohl die Sonne, als auch den Schatten lieben. Wie zum Beispiel die Gämswurz (Doronicum orientale), das Tränende Herz (Dicentra) und der Storchschnabel (Geranium). Da es sich dabei um Stauden handelt, können Sie sich jahrelang daran erfreuen.

Regenbeständiger Garten

Mit Pflanzen wird Ihr Garten nicht nur schön grün, sondern auch noch regenbeständig. In einem zugepflasterten Garten verursacht jeder Wolkenbruch eine Überschwemmung. Für einen grünen Garten ist dies jedoch kein Problem: das Regenwasser kann zwischen den Pflanzen problemlos in der Erde versickern. Außerdem fangen die Pflanzen selbst (mit ihren Blättern) einen Teil des Regenwassers auf, wo es anschließend verdampfen kann. Mit Schattenpflanzen machen Sie sogar den schattenreichsten Garten regenbeständig. Also, an die Arbeit!

Tipps!

  • Pflanzen mit weißen Blüten oder hellem Blatt ‚beleuchten‘ einen schattenreichen Garten oder ein schattiges Blumenbeet. Sie reflektieren nämlich das wenige Licht, das in den Garten fällt. Nutzen Sie diesen Effekt!
  • Verschiedene Kräuter und essbare Pflanzen gedeihen ebenfalls ohne Weiteres im Schatten. Denken Sie beispielsweise an gewöhnliches Tellerkraut, Bärlauch und Wasabi.

 

Auch interessant:
Essbare Pflanzen
Top 10 der Stauden für den schatten

Schattenstauden Schattenstauden Schattenstauden

Attraktive Lupine

Attraktive Lupine

Die Lupine ist ein endloser Sommerblüher und daher eine Bereicherung für den Garten. Sie strahlt einen Hauch von Nostalgie aus, so lange kennen wir sie …

Lees meer
Verwandeln Sie Ihren Garten mit Stauden in eine Bienenwiese

Verwandeln Sie Ihren Garten mit Stauden in eine Bienenwiese

Ob Sie nun einen Garten oder einen Balkon haben, mit blühenden Stauden können Sie überall eine schöne Bienenwiese anlegen. Sie werden die summende Gesellschaft von …

Lees meer
Frühjahrspflege von Staudenbeeten

Frühjahrspflege von Staudenbeeten

Kribbelt es Ihnen schon in den Fingern? Die Temperatur steigt und die Stauden beginnen zu wachsen. Krempeln Sie die Ärmel hoch und fangen Sie an …

Lees meer
Achillea: unverzichtbar für jedes Beet

Achillea: unverzichtbar für jedes Beet

Mit ihrer großen Farbvielfalt ist Achillea die perfekte Rabattenpflanze. Nicht umsonst hat dieser Klassiker viele Jahre überdauert. Es gibt für jeden das Passende. Auch Bienen …

Lees meer
Balkonpflanzen sind echtes Glück

Balkonpflanzen sind echtes Glück

Mit Balkonpflanzen verschönern Sie Ihren Balkon (noch) mehr. Und es macht Sie auch glücklich, denn das ist die verborgene Kraft der Pflanzen. Mit einer schönen …

Lees meer
Zierpflanzen: schön und noch mehr

Zierpflanzen: schön und noch mehr

Mögen Sie Zierpflanzen? Dann sind Stauden wirklich etwas für Sie. Mit einer Mischung aus Stauden gibt es in Ihrem Garten zu jeder Jahreszeit etwas Schönes …

Lees meer

SORTIMENTSUCHEN SIE IHRE STAUDE

Scroll to Top