Blattpflanzen übertriffen Blühenden Pflanzen

Wenn Sie die Wahl zwischen blühenden Pflanzen oder Blattpflanzen im Garten hätten, wofür würden Sie sich entscheiden? Die meisten Menschen entscheiden sich für Blumen. Aber die untergeordnete Rolle des Blattes ist eigentlich nicht in Ordnung. Denn wussten Sie eigentlich, dass ein Blatt besonders bizarr sein kann und die dekorative Wirkung von Blüten ohne weiteres übertrifft? Als Tüpfelchen auf dem ‚i‘ sind es die Blätter, die unsere herrlichen Gärten oder Balkone mit Sauerstoff versorgen. 

Lebenswichtige Aufgabe von Blattpflanzen

Die Blätter der Pflanzen haben eine lebenswichtige Aufgabe: Photosynthese. Dies ist die Bezeichnung für einen einzigartigen Prozess, der sich im Blatt abspielt. Licht wird mithilfe von Blattgrün (Chlorophyll) in Glucose (Nährstoff) und Sauerstoff umgewandelt. Die Glucose sorgt dafür, dass die Pflanze weiter wachsen kann und der Sauerstoff stellt wiederum sicher, dass alle Lebewesen auf unserem Planeten atmen können. Eine ganz schöne Last, die da auf den ‚Schultern‘ der Pflanzenblätter ruht …

Blattpflanzen Miscanthus, Heuchera und Persicaria iv006052-heuchera iv218895-persicaria

Entdecken Sie die Besonderheiten

Die Vielfalt an Blättern ist geradezu unerschöpflich. Es gibt nadel- und herzförmige Blätter, große, fast runde oder sehr lange, schmale Blätter, winzig kleine, dicke Blätter die Feuchtigkeit speichern, in Form einer Rosette, oder pfeilförmige Blätter in Kränzen. Und als ob das noch nicht genug Vielfalt wäre, ist die Menge der verschiedenen Farben kaum zählbar. Rot, blau, gelb, grün, braun, violett, gefleckt, gestreift … Lassen Sie sich verführen, und entdecken Sie die unzählbaren Varianten besonderer Blätter.

Wenig Arbeit

Farbenfrohe Blumenbeete mit blühenden Pflanzen sind herrlich. Aber sie bedürfen ab und zu der besonderen Pflege und sind eigentlich nur kurze Zeit wirklich schön. Besondere Blattpflanzen sind pflegeleicht und strahlen fast das ganze Jahr über. Die Blätter entfalten ihre Schönheit ab März/April und sterben erst im Oktober ab. Manche Blattpflanzen bleiben sogar das ganze Jahr über schön.

Sonne oder Schatten

Wenn Sie Blattpflanzen im Garten haben möchten, sollten Sie zunächst gut darüber nachdenken, wo Sie sie pflanzen. Es gibt nämlich Sorten, die sehr gut im Schatten oder Halbschatten gedeihen, wie die Hosta, die Schaumblüte (Tiarella), das großblättrige Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera), das Purpurglöckchen (Heuchera) und die meisten Farne. Andere Sorten sind wiederum ideal für sonnige Stellen, wie der graublättrige Beifuß (Artemisia ‚Powis Castle‘), der samtweiche behaarte Woll-Ziest (Stachys byzantina ‚Big Ears‘) und das feine Stachelnüsschen (Acaena microphylla ‚Kupferteppich‘).

Wissenswertes

Scroll to Top