Informationen Stauden

Bodendecker

Bodendecker im Schatten?

Bodendecker sind im Garten unverzichtbar. Sie bilden einen dichten Teppich und sind deshalb geradezu ideal, um kahle Stellen zu füllen. Aber wachsen Bodendecker eigentlich auch an Stellen, an denen wenig oder keine Sonne scheint? Aber sicher! Sowohl grün bleibende Sorten, als auch solche, die ihre Blätter verlieren, verbreiten sich problemlos an schattigen Stellen.

Was sind Bodendecker?

Bodendecker sind niedrig wachsende, robuste Stauden, die sich durch Triebe vermehren. So entsteht schnell ein herrlicher Teppich, mit dem Sie nur wenig Arbeit haben. Bodendeckende Stauden sind perfekt, um freie Stellen unter Sträuchern, Hecken und Bäumen zu füllen. Ein großer Vorteil der Bodendecker besteht darin, dass sich kein Unkraut entwickeln kann.

An die Arbeit!

Es steht eine ganze Skala an Sorten und Farben zur Wahl. Sobald Sie sich an die Arbeit machen, beginnen Sie damit, das Unkraut um die Pflanzstelle zu entfernen. Mischen Sie beim Pflanzen eine dicke Schicht Kompost in die Erde, dann haben Sie jahrelang Freude an Ihren Bodendeckern. Und wie sieht es mit der Pflege aus? Ganz einfach, wenn die Pflanzen zu wild werden, ist ein wenig zurückschneiden die Lösung. Ein paar Mal pro Jahr düngen wirkt ebenfalls Wunder, vor allem bei blühenden Varianten. Bodendecker kann man das ganze Jahr über pflanzen, solange es nicht friert.

Wintergrün

Viele Leute entscheiden sich für wintergrüne Bodendecker, die ihre Blätter behalten, so dass man diese das ganze Jahr über genießen kann. Eine der bekanntesten Sorten ist das Dickmännchen (Pachysandra terminalis). Im Zeitraum März-April blüht diese Pflanze mit nicht sehr auffälligen, lieblichen weißen Blüten. Ein weiterer Bodendecker ist die Golderdbeere (Waldsteinia ternata), eine äußerst robuste und grün bleibende Kriechpflanze, die im Frühjahr herrliche gelbe Blüten entwickelt. Das Kleine Immergrün (Vinca minor) ist auch so ein Klassiker. Im Frühjahr blüht diese Pflanze mit ihren typischen blauen oder weißen Blüten und im Laufe des Sommers folgt dann häufig noch eine weitere Blüteperiode. Andere beliebte Sorten sind der Efeu (Hedera helix), der Knöterich (Persicaria) und die Große Hainsimse (Luzula sylvatica). Und auch diese Sorten lieben den Schatten!

Bodendecker die ihr Blatt verlieren

Ein Bodendecker, der im Winter abstirbt trägt einen Teil des Jahres kein Blatt. In den Wintermonaten ist deshalb die Erde sichtbar, aber zu anderen Jahreszeiten sorgen sie für umso mehr Fröhlichkeit im Garten. Wir haben 10 dieser Sorten, die für dunklere Stellen geeignet sind, für Sie zusammengestellt.

 

Wussten Sie, dass …
buntes Blatt Schattenstellen sogar aufhellen kann? Die hellen Stellen auf dem Blatt sorgen sprichwörtlich für Licht, und Ihre Schatten-Randbepflanzung erhält dadurch zusätzlichen Charakter. Buntblättrige Schattenliebhaber sind beispielsweise das bunte Immergrün, der bunte Kriechende Günsel und das bunte Lungenkraut.

Auch interessant:
Top 10 der Stauden für den Schatten

 

Garten pflanzen Bodendecker Bodendecker pflanzen Bodendecker

image

Lesen Sie alles über Stauden

Was sind Stauden genau? Wenn Sie sie pflanzen und wie für sie zu sorgen? Finden Sie die Antworten auf diese Fragen und vieles mehr.

image

Sortiment

Benötigen Sie Inspiration für Stauden in Ihrem Garten? Eine Stadtgarten , ein moderner Garten oder ein Insektengarten, Stauden fühlen überall zu Hause. Klicken Sie hier für die Inspiration Bilder von verschiedenen Arten von Gärten.

Sortiment

Suchen Sie Ihre Staude

preloader