Informationen Stauden

Blühenden Stauden

Jede Saison Farbe im Garten mit blühenden Stauden

Was wäre schöner, als ein Garten in dem das ganz Jahr über blühende Pflanzen strahlen? So ein immer blühender Garten ist jetzt auch für Sie möglich. Ein wenig Planung in Bezug auf die Blütezeit, die Anzahl Sonnenstunden und die Höhe der Pflanzen ist wirklich alles was dafür nötig ist.

Frühlingsgefühle

Sobald der Winterschlaf vorbei ist, freuen wir uns auf neu erwachendes Leben im Garten. Zeit für die früh blühenden Stauden, ihre schönen Blüten zu präsentieren; sie stehen bereits in den Startlöchern, um den Frühling einzuläuten. Nach den Frühblühern zieren die im Sommer blühenden Stauden den Garten mit ihrer Farbenpracht, gefolgt von den im Herbst blühenden Stauden. Wussten Sie eigentlich, dass es sogar Stauden gibt, die im Winter blühen? Um Sie nicht vollends zu verwirren, haben wir je Saison die schönsten Exemplare für Sie ausgewählt.

Wussten Sie, dass … viele Sorten früh blühender Pflanzen erneut blühen, wenn Sie sie nach der ersten Blüte zurückschneiden?

Im Frühjahr blühende Stauden

Im Frühjahr blühende Stauden können es zu Beginn des Frühjahrs gar nicht erwarten, ihre herrlichen Blüten zu zeigen. Stauden wie die Zwergherzblume (Dicentra), Elfenblume (Epimedium), das Lungenkraut (Pulmonaria) und die Kuhschelle (Pulsatilla) sind beliebte Sorten, die im Frühjahr herrlich blühen. Auch die Schlüsselblume (Primula), der Frauenmantel (Alchemilla) und die Bergenien sind echte Frühlingsstauden.

Im Sommer blühende Stauden

Zahlreiche Stauden erreichen im Sommer ihren Höhepunkt, vor allem in den Monaten Juni und Juli. Das Angebot ist deshalb auch enorm vielfältig. Sie können nach Herzenslust mit Sorten und Farben kombinieren. Aber wo fängt man mit der Auswahl an? Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir eine Top 10 der Sommerblüher zusammengestellt:

  1. Sonnenhut (Echinacea)
  2. Katzenminze (Nepeta)
  3. Rittersporn (Delphinium)
  4. Mädchenauge (Coreopsis)
  5. Akelei (Aquilegia)
  6. Glockenblume (Campanula)
  7. Asiatische Duftnessel (Agastache ‚Blue Fortune‘)
  8. Salbei (Salvia nemerosa)
  9. Herbsteisenhut (Aconitum)
  10. Sterndolde (Astrantia)

Im Herbst blühende Stauden

Um sich besonders lang an einem farbenprächtigen Garten zu erfreuen, verwenden Sie am besten lang blühende Stauden. Sie blühen problemlos fünf Monate lang, sodass Sie sie bis in den Herbst hinein genießen können. Der Goldlack (Erysimum ‚Bowles Mauve‘) ist beispielsweise eine Pflanze, die immer blüht, solange es noch nicht sehr kalt ist oder gar der Frost Einzug hält. Auch die Prachtkerze (Gaura lindheimeri), Verbene (Verbena) und der Storchenschnabel (Geranium ‚Rozanne‘) sind herrliche Langblüher. Neben den Langblühern gibt es aber auch Stauden, die man als typische Herbstblüher bezeichnen kann. Diese haben häufig besonders intensive, warme Farben. Typische Herbstblüher sind die Silberkerze (Cimicifuga), die Herbstaster (Aster novi-belgii), die Herbstanemone (Anemone) und die Fetthenne (Sedum ‚Herbstfreude‘).

Im Winter blühende Stauden

Es gibt auch Stauden die den Garten sogar im Winter zum Strahlen bringen. Die Orientalische Nieswurz (Helleborus) ist so ein Exemplar. Zu den populärsten Sorten zählen die Helleborus Orientalis-Hybriden aufgrund ihrer fantastischen Farbpalette. Sie blühen in den Farben Weiß, Weißrosa, Rosa, Weinrot, Violett, Aprikose und Gelb. Darüber hinaus sind sie nicht anspruchsvoll. Auch mit Veilchen (Viola) und Winterlingen (Eranthis hyemalis) ist ein fröhlicher Wintergarten garantiert.

Im Winter blühende Stauden Im Frühjahr blühende Stauden blühenden Stauden

image

Lesen Sie alles über Stauden

Was sind Stauden genau? Wenn Sie sie pflanzen und wie für sie zu sorgen? Finden Sie die Antworten auf diese Fragen und vieles mehr.

image

Sortiment

Benötigen Sie Inspiration für Stauden in Ihrem Garten? Eine Stadtgarten , ein moderner Garten oder ein Insektengarten, Stauden fühlen überall zu Hause. Klicken Sie hier für die Inspiration Bilder von verschiedenen Arten von Gärten.

Sortiment

Suchen Sie Ihre Staude

preloader